Der Kultursender ARTE sendet ab 2021 4K-Inhalte. Das geht aus dem 22. Bericht der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) hervor. Darin finden sich nicht nur die bekannten Vorschläge zur Höhe der Rundfunkgebühren, sondern auch Angaben zur Verbreitung der öffentlich-rechtlichen Sender.

ARTE darf laut KEF-Bericht im Unterschied zu ARD und ZDF künftig etwas mehr für die Ausstrahlung via Satellit ausgeben, da ARTE in Kooperation mit ARTE G.E.I.E. plant, ab 2021 Ausstrahlungen auch in der Qualitätsstufe UHDTV (Ultra High Definition TeleVision) zu starten. „Die Zuschauerinnen und Zuschauer können sich künftig auf UHD HDR freuen“, kündigte Kemal Gürgülü, Hauptabteilungsleiter für den Bereich Technik beim Sender ARTE gegenüber dem Fachmagazin InfoDigital an. ARTE sendet ab 2021 4K-Inhalte, es stehe aber noch nicht fest, ob das UHD-Programm auf einem eigenständigen Kanal gesendet werden. ARTE hat bereits durch diverse Tests Erfahrungen mit Produktion und Ausstrahlung von Ultra HD und HDR gesammelt.

Eine allgemeine Übersicht zu verfügbaren 4K-Inhalten findest du auf dieser Website hier.