Im Rahmen der CES 2020 hat das HDMI Forum ein Programm zur Zertifizierung von HDMI-Kabeln der Version 2.1 angekündigt. Damit soll die Unterstützung von 4K- und 8K-Video, HDR, VRR, eARC und aller weiteren HDMI 2.1 Features sichergestellt werden. Die Zertifizierung beinhaltet auch Tests zur Erfüllung der aktuellen EMI-Anforderungen, um Wireless Interferenzen zu minimieren. Nach der Zertifizierung dürfen die Kabel das „Ultra-High-Speed“-Zertifizierungslabel tragen.

„Das Ultra High Speed HDMI-Kabel ist die einzige Möglichkeit, um sicherzustellen, dass alle Funktionen und Fähigkeiten der HDMI 2.1-Spezifikation von einem Quellgerät zu einem Display geliefert werden. Die Gewährleistung der Konformität von Ultra High Speed HDMI Kabeln mit der HDMI 2.1 Spezifikation ist für das HDMI Ökosystem von entscheidender Bedeutung“, sagte David Glen von Advanced Micro Devices, Inc. und Präsident des HDMI Forums.

Die HDMI 2.1 Spezifikation wurde vom HDMI-Forum bereits im November 2017 vorgestellt. Sie ermöglicht u. a. Übertragungsbandbreiten von bis zu 48 GBit/s, Auflösungen bis zu 10328 × 7760 Bildpunkten, HFR bis hin zu 8K/120
Hertz und unterstützt alle bekannten Formate für dynamisches HDR.

Weitere Infos zur Zertifizierung (englisch): HDMI-Forum